Liebe Patientinnen, Liebe Patienten,

 

wir haben unseren Sprechstundenbetrieb den gegebenen Umständen der Corona-Pandemie angepasst, d.h. wir schaffen bei der Terminvergabe ein Zeitfenster für akut Erkrankte mit Symptomen eines Infektes der oberen Atemwege, grippaler Infekte oder Fieber.

  

Da wir bei den notwendigen diagnostischen Maßnahmen (Untersuchung, Blutabnahme, EKG, etc.) den Mindestabstand von 1.5m nicht immer einhalten können, arbeiten wir in entsprechender Schutzkleidung. 

 

 Somit schaffen wir die Voraussetzungen, dass auch bei Routineuntersuchungen und Check-ups, unter Einhaltung der Hygiene-/ Schutzmaßnahmen, das Übertragungsrisiko und der Kontakt zu unerkannt Infizierten weitestgehend minimiert wird.

 

 

Gleichzeitig ist es notwendig, wenn Sie in die Sprechstunde kommen möchten und/oder Untersuchungen bei Ihnen geplant sind,

 

 einen eigenen Mund-/Nasenschutz mitzubringen,

 

  

Wichtig 

 

Bei jeglicher Art von Erkältungsbeschwerden / Fieber etc. rufen Sie bitte vorher in der Praxis an, damit wir entscheiden können, ob und wann Sie in die Praxis kommen sollen, ob wir Sie zuhause aufsuchen müssen oder ob es genügt, Ihnen eine Krankmeldung zukommen zu lassen.

 

Patientinnen/Patienten, die mit Erkältungssymptomen jeglicher Art unangemeldet in die Praxis kommen, schicken wir sofort wieder nach Hause!!! 

  

 

 

Aktuelle Informationen zu SARS-CoV-2 (Coronavirus)

  

 

Durch unser aller Engagement ist es gelungen die Infektionszahlen zu verringern, so dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Durch die Lockerung der Einschränkungen können auch wir unseren normalen Praxisbetrieb mit entsprechenden Hygienemaßnahmen wieder aufnehmen.

 

Bleiben Sie allerdings bis zum Ende des Kontaktverbotes auch weiterhin, wenn nicht zwingend notwendig,

 

ZUHAUSE

 

Sie schützen damit sich und andere und vor allem das Gesundheitswesen vor Überlastung und sichern den bisherigen Erfolg im Kampf gegen die Pandemie.

 

 

 

 

 

Derzeit ändern sich die Vorgaben der Gesundheitsämter und RKI ständig in Bezug auf eine diagnostische Abklärung auf CoVid 19. Auch gibt es derzeit keine Einteilung mehr in Risikogebiete. Wenn Sie Sorge vor einer Infektion haben und/oder entsprechende Symptome, dann melden Sie sich bei uns in der Praxis telefonisch, wir werden Sie  beraten, was zu tun ist -  oder 

melden Sie sich bitte auch direkt bei ihrem zuständigen Gesundheitsamt (in KölnTelefon 0221 / 221-33500 oder über die 116117).

 

 

 

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html

 

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

 

 

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin

Telefon: 0221 - 39 20 18

Telefax: 0221 - 39 49 09

 

Maternusstraße 40 - 42

50996 Köln

  

telefonisch sind wir für sie erreichbar von

7.30  bis 13.30 Uhr 

 

 

 

 

Sprechstunden:

 

 

Mo - Fr       8 - 12 Uhr

Mo/Di/Do  15 - 18 Uhr

 

und natürlich nach persönlicher Vereinbarung

 

 

 

 

Im Notfall:

 

Bitte telefonisch anmelden!

So können wir Ihnen schnell weiterhelfen.